Der Zugang zu KI ist durch ChatGPT und andere Tools viel einfacher geworden. Was hat die aktuelle Diskussion um KI in der Bildungsverwaltung in Bewegung gebracht? Was sind die offenen Fragen betreffend die Nutzung von KI, und wo findet man die Antworten? Tobias Schlegel stellt diese Fragen an Rolf Baumann, Chief Digital Officer im Departement Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau.

0:00 -:--

Der Podcast steht unter Creative Commons CC BY-NC-ND Lizenz zur Verfügung.

Wenn Sie mehr über den Einsatz von KI-Systemen im Bildungsbereich erfahren möchten, dann sei Ihnen unsere Fachtagung am 18. September 2024 in Bern empfohlen.

Fachtagung

Educa24: Daten als Grundlage für KI-Systeme

Unsere nächste Fachtagung wagt den Blick hinter die Kulisse von KI-Systemen. Dabei wird die zentrale Rolle von (Bildungs-)Daten bei der Nutzung solcher Systeme näher beleuchtet. Expertinnen und Experten geben einen Einblick in die Thematik, die in Kleingruppen auf praktische und nicht-technische Weise vertieft werden.

Haben Sie die vorherigen Episoden verpasst?

Alle Episoden der Podcast-Serie «Daten im digitalen Bildungsraum» finden Sie an einem Ort.

ähnliche Beiträge

Bei digitalen Lehrmitteln und Lernapplikationen gibt es im föderalen Bildungssystem unterschiedliche Zuständigkeiten beim Datenschutz. Dies führt zu Unsicherheiten bei den Verantwortlichkeiten, wie das Datennutzungsprojekt im Kanton Aargau zeigt. Notwendig sind klare Verantwortlichkeiten und Sensibilisierung.

Aufgrund des rasanten technologischen Fortschritts sind die Rahmenbedingungen von KI-Technologien auch im Bildungsbereich oft unklar. Das Projekt «Innovation-Sandbox für KI» will regulatorische Klarheit schaffen. Raphael von Thiessen, Leiter des Sandbox-Projekts Kanton Zürich, erläutert die Vorgehensweise.

Daten über Bildung und Lernen entstehen auf vielfältige Art und Weise. Warum die Sichtbarmachung dieser digitalen Datenflüsse hilft, Entwicklungspotenziale zu identifizieren, beantwortet uns David. H. Schiller, Professor an der Fachhochschule Graubünden und Leiter des Forschungsprojekts «Digitale Bildungsdatenwege».

Um die künftige Datennutzungspolitik für den Bildungsraum Schweiz zu entwickeln, haben wir ein Programm für Datennutzungsprojekte geschaffen. Wir haben die Beteiligten gefragt, warum sie Interesse haben an unserem Programm mitzuwirken.